top of page

Jahresausblick 2024

Das Jahr 2024 starte ich wie immer mit meiner Adminwoche. Die erste Woche des Jahres gehört all den unliebsamen Aufgaben: Steuer, Website checken, Preise neu kalkulieren, Jahr planen, Mailpostfach ausmisten, Texte bei der VG Wort melden …

Alles Dinge, auf die ich das ganze restliche Jahr keine Lust habe, und die ich deshalb gleich zu Jahresanfang erledige und dann das ganze Jahr nicht mehr anfasse, außer es ist sehr akut.

 

Manuskripttechnisch beginnt das Jahr 2024 mit drei Überhängen: Zwei Manuskripte sind über die Feiertage fertig überarbeitet worden (ich habe SO fleißige Autorenpartner:innen!) und ein Manuskript habe ich nicht mehr fertiglektoriert im alten Jahr, das wartet also wieder auf mich. Der Januar ist also recht gut gefüllt. Zudem habe ich im alten Jahr noch zwei Autorinnen begleitet, deren Bücher bald fertig werden und die ich dann lektorieren darf. Das ist das erste Mal, dass ich auch schon im folgenden Geschäftsjahr Aufträge habe (2024 wird volles Geschäftsjahr drei) und ich bin richtig stolz darauf.


Was ich dieses Jahr selbst schreibe, habe ich ebenfalls schon festgelegt: Neben meinem zweiten historischen Roman und einem Sachbuch habe ich noch während der Weihnachtsferien einen historischen Fantasyroman begonnen, der gerade in der Rohfassung steckt. Außerdem wartet mein zweites Fantasybuch noch auf eine Überarbeitung, bevor es dann verlagsfertig ist. Des Weiteren wird dieses Jahr mein erster historischer Roman erscheinen. Dafür habe ich in der Adminwoche meine Autorenseite entstaubt, wieder aktiviert und aufgeräumt, damit ich mit neuem Postkonzept und Werbung starten kann, sobald das Buch veröffentlicht ist.


Außerdem habe ich noch einige Sachen geplant, von denen ich hoffentlich bald mehr erzählen darf: Neue Partner:inneprojekte und Kooperationen mit Dienstleistern für euch. Folgt mir auf meinen Social-Media-Kanälen, wenn ihr mehr dazu wissen möchtet.

Auf welche Buchmessen ich gehe, steht ebenfalls schon fest: Ihr könnt mich im März in Stuttgart sowie im Oktober auf der BuCon und der Frankfurter Buchmesse treffen. Weitere Messen sind nicht ausgeschlossen, aber das werden eher Spontanbesuche. Wenn ihr mich auf einer der Messen treffen wollt, schreibt mir gern, ich freue mich immer, Buchmenschen live kennenzulernen!



Von ausgebucht sein bin ich 2024 allerdings noch weit entfernt. Wenn du also ein Manuskript hast, das du gerne bewertet haben möchtest, beim Schreiben Hilfe brauchst oder wenn deine Fachtexte den letzten Schliff benötigen, schreib mich gerne an. Deinen Wunschtermin kannst du dir reservieren, auch später im Jahr, und dann machen wir deinen Text gemeinsam zu etwas Großartigem.

 

Sehen wir uns dieses Jahr auf eine der Messen? Und was sind deine Schreibziele dieses Jahr? Verrate es mir gerne in den Kommentaren 😊.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page