top of page

BuCon Dreieich 2023

Aka: Was ist das? Warum gehst du nicht nach Frankfurt? Bist du dir sicher, dass dir das was bringt?!


Für meine Entscheidung, auf die BuCon statt auf die Frankfurter Buchmesse zu gehen, wurde ich im Vorfeld allenfalls belächelt. Die meisten Menschen kannten die BuCon nicht und fragten nach, nur um dann ebenso verständnislos zu reagieren wie die erste Gruppe. Und ich muss zugeben: Bevor ich das hinter mich gebracht hatte, zweifelte ich ebenfalls. Objektiv war die Sache eindeutig: Die BuCon fand samstags statt, dort waren zwei meiner Stammverlage und ein befreundeter Verlag vertreten. Die Buchmesse könnte ich auch sonntags besuchen -was ich dann aber nicht getan habe und nach dem ganzen Trubel danach froh darüber bin. Mit der Aussicht, eventuell auch noch sonntags auf die Frankfurter Buchmesse zu gehen, beruhigte ich mein Gewissen bis zu diesem Samstag. Ich würde nicht nur meine zwei Verlage kennenlernen -live ist doch schöner als über das Internet – sondern auch eine meiner Autorinnen und darauf freute ich mich sehr.

Ich stieg also morgens nach einer guten Stunde fahrt aus dem Auto, glättete meine Bluse, schulterte meinen Rucksack und reihte mich in die Schlange vor dem Bürgerhaus ein. Es dauerte keine Minute, da sah ich schon das erste bekannte Gesicht (übrigens auch zum ersten Mal live). Ihm ging es ähnlich wie mir: Sicher war man sich nicht, aber hier herrschte ein offenes Klima, also einfach hingehen und fragen.

Den ganzen Tag im Detail zu erzählen, würde hier langweilen, deshalb hier noch eine Kurzfassung: Natürlich ging ich bei meinen Stammverlagen vorbei und traf am Stand nebenan noch eine befreundete Autorin, die ich zwar live kannte, aber länger nicht gesehen hatte. Diese drei Stände bildeten eine Reihe im Gang und von dort bewegte ich mich nur noch weg, um etwas zu essen oder zu trinken.

Nach sechs Stunden musste ich die BuCon leider schon wieder verlassen, zwischendurch hatte ich aber nicht nur eine, sondern gleich zwei meiner Autorinnen getroffen und eine neue, tolle Bekanntschaft mit einem Autor geschlossen.


Mein Fazit: Ich habe jede Sekunde dort genossen und würde es jederzeit wieder tun!



Gebt den kleinen Buchmessen – und auch den kleinen Verlagen – eine Chance, sie haben es sich mehr als verdient.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


bottom of page