top of page

Papyrus Autor

Papyrus ist das momentan teuerste, aber auch eins der umfangreichsten -wenn nicht sogar das umfangreichste- Schreibprogramme auf dem Markt. Autoren wird es immer wieder empfohlen, wenn es darum geht, ein Buch zu schreiben, aber muss das unbedingt sein? In diesem Artikel will ich keine Kaufberatung pro oder contra geben, sondern die Fakten aufzählen, damit du selbst entscheiden kannst, ob dir die Funktionen das Geld wert sind oder nicht.

 

Zuerst ein paar harte Fakten:

-Kosten: einmalig 199€, Updates von aktuellen Versionen 79€

-Integrierte Rechtschreibprüfung basierend auf Duden

-Stilprüfung nach vom Programm festgelegten Kriterien (mit großen Analyseteil)

-Lesbarkeitsindex (Kriterien unbekannt)

-Figurendatenbank vorhanden

-Das Projekt kann Normseiten generieren und die gängigen Formate für SP und Verlagssuche bieten

-Zenmodus vorhanden (voller Schreibfokus ohne Ablenkung)

-Kapitel sind in der Seitenleiste einzeln anwählbar

-Charakterkarten mit ausführlichen Infos anlegbar (direkt mit Namen im Text verknüpft)




-Schreibkalender

-Automatische Speicherung (keine Sorge mehr um abgestürzte Computer)

-Umfangreiche Denkbretter (=riesige virtuelle Korkwand mit Notizzettel)

 

 

Papyrus Autor bietet einem to-be-Autor ein volles Rundumprogramm. Gerade, wenn man neu im Business ist, kann einen die Masse an Funktionen sicher überfordern. Für Plotter ist das Programm allerdings ein wahrgewordener Traum (hier spreche ich aus Erfahrung 😉). Du kannst hier wirklich ausführlich plotten, allerdings kann genau das auch zum Rabbithole werden: Ausführlich plotten hindert dich ja am Schreiben.

 

Für wen ist das Programm also geeignet?

 

Autorys, die gerne plotten und dafür ein umfangreiches Paket wollen, sind mit Papyrus Autor restlos glücklich.

 

 

 

 

PS: Natürlich BRAUCHT man das alles nicht zwingend, um ein Buch zu schreiben. Ob man mehr braucht als Libre Office, um veröffentlichter Autor zu werden, daran scheiden sich die Geister. Aber wenn jemand Lust darauf hat, ein ausführliches Plottool zu testen, dann kann er gerne Geld für Papyrus Autor ausgeben.

 

PPS: Wem der Preis zu teuer ist, es gibt immer mal wieder Rabatte zu Weihnachten oder Buchmessen, einfach die Augen offen halten.


 

 

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page