top of page

Wie lange dauert ein Lektorat?



Wie lange ein Lektorat dauert, hängt von einigen Faktoren ab:


Der Umfang des Dokuments: Logischerweise dauert es länger, je größer das Dokument ist.


Die Fehlerdichte: Wenn ich mehr anmerken muss, komme ich im Text langsamer voran. Je mehr, desto langsamer.


Bekomme ich das Lektorat gestückelt oder ganz? Manchmal bekomme ich Anfragen, ob ich Texte lektoriere, die noch nicht fertig sind. Eigentlich mache ich es ungern, aber wenn es nicht anders geht, nehme ich es natürlich an. Dann ist aber mindestens eine zusätzliche Runde Lektorat eingeplant, wenn ich alle Teile habe, damit kein großer Überblick verloren geht.

Kann ich sofort starten? Manchmal habe ich zu viele Aufträge und muss Anfragen um ein paar Tage vertrösten – länger als eine Woche ist es aber bisher bei mir noch nie vorgekommen. Dennoch muss das manchmal sein, denn mehr als drei große Projekte kann ich nicht jonglieren.



Aber das beantwortet dir natürlich noch nicht deine Frage. Deshalb erkläre ich dir meine Dauer jetzt anhand von Durchschnittswerten.

Bei einer durchschnittlichen Fehlerdichte schaffe ich pro Stunde zehn Seiten Lektorat. Bei einem Werk von 300 Seiten brauche ich also 30 Arbeitsstunden. Da ich 40 Stunden die Woche arbeite, wäre ein Lektorat also in einer Woche erledigt. Nun ist es aber so, dass ich keine acht Stunden am Tag lektorieren kann. Ich muss irgendwann auch eine Pause machen und habe noch andere Aufträge – und irgendwann schlicht keine Kapazität mehr im Hirn, um mich noch tiefer reinzudenken. Die Erfahrung hat mir gezeigt, in der Woche schaffe ich zirka 100 Seiten Lektorat eines Werkes. Für ein 300-Seiten-Werk brauche ich demzufolge also drei volle Wochen.


Diese Durchschnittsrechnungen sind natürlich nicht bindend und es kann immer mal wieder was sein: Ich kann krank werden, Notfälle passieren, oder das Manuskript ist schlicht so fehlerbehaftet, dass ich einfach länger brauche. Außerdem ist das MEIN Tempo, nicht das meiner Kolleg:innen. Vielleicht haben sie ganz andere Durchschnittswerte als ich.




Zur besseren Einschätzung kannst du mir dein Manuskript schicken, ich kann dir sagen, wie lange ich dafür brauchen werde.


Neugierig? Schreibe mir an juliaschochdaub@gmail.com

62 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Liebe Julia, das ist eine sehr anschauliche Schilderung, ich glaube, viele AutorInnen wissen gar nicht, wie ein Lektorat und ein Korrektorat ablaufen!!!

Like
bottom of page