top of page

Interview Jessica Lobe - Portal of Planets


Reist du gerne auf fremde Planeten? Oder hast du dich schon mal gefragt, wie unsere Erde in ein paar Jahren aussieht, welche Herausforderungen dann auf uns zukommen? Wenn du dich in den Gedanken ein wenig verlieren willst, ist "Portal of Planets" genau das richtige Buch für dich! Jessica hat mit dem Buch nicht nur eine schöne Sci-Fi-Liebesgeschichte vorgelegt, sondern das Buch auch ihrem Vater gewidmet. Warum, das erzählt sie in diesem Interview:



Hallo Jessica, schön, dass du hier bist! Erzähle doch mal ein bisschen was über dich als Autor:in.

Hallo, schön, dass ich hier sein darf. Also meine ersten Schreibversuche habe ich schon mit 13 gewagt und vor 12 Jahren habe ich dann mein erstes Buch veröffentlicht. Nach einer schlechten Erfahrung mit einem Verlag bin ich nun überzeugte Selfpublisherin. Ich schreibe in den Genre Liebe, Horror, Fantasy und Science-Fiction.

 

Dein aktuelles Buch „Portal of Planets“ erscheint am 21.6..

Um was geht es in deinem Buch?

Die Story spielt im Jahr 2073 in Deutschland und erzählt die Geschichte von Astra, die für das sogenannte Portalzentrum arbeitet. Aufgabe des Portalzentrums ist es, die Menschen durch Portale auf andere Planeten umzusiedeln, bevor die Erde wegen des Klimawandels nicht mehr bewohnbar ist. Astra erlebt eine Menge Abenteuer, lernt die Liebe ihres Lebens kennen und erlebt den einen oder anderen Schicksalsschlag.

Alle Einnahmen dieses Buches spende ich an die Alzheimer Forschung Initiative e.V.

 

Wie kamst du dazu, ausgerechnet diese Geschichte zu schreiben?

Mein Vater ist letztes Jahr an den Folgen von Alzheimer gestorben. Schon ein paar Monate zuvor habe ich mit dem Schreiben dieses Buches begonnen, weil ich ihm gerne noch etwas aus diesem Buch vorgelesen hätte. Doch leider konnte ich das nicht mehr. Deswegen ist das Buch meinem Vater gewidmet, mit dem ich immer die Serie, die mich zu diesem Roman inspiriert hat, geschaut habe.

Was hat dich dabei inspiriert?

Die Seite Stargate hat mich zu dieser Serie inspiriert. In der Serie reist das US-Militär durch das Stargate auf fremde Planeten.

Wie sind deine Pläne, werden wir bald mehr von dir lesen?

Ende August erscheint mein Urban-Fantasy-Roman „Falsche Kater küsst man nicht“. Für nächstes Jahr sind auch schon einige Projekte in Planung. Ebenso erscheinen weitere Hörbücher von mir.

Liebe Jessica; ich danke dir für deine Zeit und wünsche dir nur das Allerbeste!


Wenn ihr ein schönes Buch lesen und damit gleichzeitig etwas gutes für die Wissenschaft tun wollt, könnt ihr "Portal of Planets" hier erwerben:


 

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page