top of page

Wording matters! And nothing else…



Wortwahl hat einen großen Einfluss auf die Wahrnehmung einer Situation. Und Sprache bietet dir eine unendliche Variation davon. Das kannst du nicht glauben? Ich werde es dir an einem Beispiel zeigen.

Menschen im Nacken anzufassen kann man ganz unterschiedlich schreiben:



"Er legte seine Hand in ihren Nacken."

"Er strich über ihren Nacken."

"Er packte ihren Nacken."

"Er krallte seine Finger in ihren Nacken."



Was denkst du, wenn du jeden dieser Sätze liest? Richtig, jeder drückt etwas anderes aus. Von zärtlich bis (eher) brutal ist hier alles vertreten. Mache dir also schon beim Schreiben bewusst, welches Gefühl du mit deinen Worten erzeugen möchtest. Beim Lesen kannst du prüfen, ob die gewünschte Wirkung durch die Worte eintritt.


Willst du noch ein Beispiel?

„Er schlenderte die Straße entlang.“

„Er ging die Straße entlang.“

„Er eilte die Straße entlang.“

„Er rannte die Straße entlang.“


Na, bist du schon außer Atem? Du hast sicher auch gemerkt, was diese Wörter mit deinem Kopf machen. Dir stellt sich jetzt nur noch die Frage: Wie komme ich an so viele unterschiedliche Begriffe?


Wie du deinen Wortschatz verbesserst


Die einfachste Möglichkeit, seinen Wortschatz zu verbessern, ist, viel zu lesen. Natürlich möglichst in der Sprache, in der du deinen Wortschatz verbessern möchtest. Lies auch gerne Bücher aus unterschiedlichen Epochen. Viele Worte kannst du vielleicht heute nicht mehr verwenden, aber es schult auf jeden Fall dein Sprachgefühl.

Du musst dich auch nicht beim Genre festlegen. Lies alles, was dir in den Sinn kommt. Von der Kurzgeschichte über den Liebesroman, die Buddenbrooks oder Comics. Jedes geschriebene Wort bringt dich weiter.


Solltest du gerade konkret Hilfe bei einer Formulierung brauchen, kann ich dir den Open Thesaurus empfehlen: www.openthesaurus.de. Dort findest du nicht nur Synonyme, sondern auch verknüpfte Worte oder gegensätzliche Wörter. Die Seite ist sehr umfangreich und du findest dort bestimmt, was du suchst und du lernst gleichzeitig noch eine ganze Menge neuer Wörter kennen.


Wenn du aktiv werden möchtest, kannst du dir auch Wortnetze anlegen. Das kannst du gestalten wie ein Spinnennetz: In die Mitte kommt das Wort, zu dem du Synonyme suchst und dann drumherum alle Wörter, die dir einfallen.

Das könnte zum Beispiel so aussehen:



Viele Synonyme für das Wort sagen
Wortfeld sagen



Welche Methode nutzt du, um deinen Wortschatz zu verbessern?

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page